Doppelbandpressen von HELD

Intelligente Technologie für
höchste Qualität und Produktivität

Doppelbandpressen von HELD sind die idealen Produktionsanlagen für eine kontinuierliche Herstellung von Bahnen- und Plattenmaterial im Durchlaufverfahren. Sie ermöglichen die Verarbeitung ganz unterschiedlicher Materialien, zum Beispiel Folien, Gewebe, Vliese, Granulate oder Pulver und die Anwendung verschiedener Verfahren, wie kontinuierliches Verpressen, Laminieren, Kompaktieren, Konsolidieren und Glätten.

Dabei werden die jeweiligen Komponenten einzeln oder gemeinsam zwischen zwei Endlos-Stahlbändern durch die Presse geführt. Diese Stahlbänder werden im Ein- und Auslauf über beheizbare Stahltrommeln umgelenkt. Dazwischen befinden sich die Druckplatten mit der sogenannten Reaktionszone, in der Temperatur und Druck auf die zugeführten Materialien einwirken. Die Temperaturzonen sind individuell einstellbar.

Vorteile einer außergewöhnlichen Technologie - Die von HELD eingesetzte Technologie nutzt die Vorteile eines isobaren Druckkissens und effektiver Wärmeübertragungselemente. Daraus ergeben sich eine physikalisch bedingte gleichmäßige Druckverteilung und überragende Eigenschaften der Wärmeübertragung, die das Heizen und Kühlen unter konstantem Druck ermöglichen. Das Ergebnis: eine hochwirtschaftliche Produktion in erstklassiger Qualität.

Der Dauerbetrieb mit Temperaturen bis 400 °C und spezifischem Flächendruck bis 80 bar ist bei unseren Anlagen längst ganz normaler Stand der Technik. Gleiches gilt für die vielseitigen Einsatzmöglichkeiten unserer Doppelbandpressen: Anlagen von HELD sorgen seit Jahren für eine effiziente, zuverlässige Produktion in den unterschiedlichsten Industriezweigen.

Das Wichtigste auf einen Blick

Bedienterminal
Lokale Bedien­terminals mit Touch­pad-Funktion ver­einfachen die Be­dienung der Abwickel­wellen vor Ort. Sicherheits­einrichtungen wie Not-Aus und Band-Stopp gewähr­leisten eine er­höhte Sicher­heit für die Be­dienung der Anlage.

Klapplager
Die mit Klapplager versehenen Auf- und Abwickel­spindeln erlauben eine frontale Be­stück­ung und Ent­nahme der Material­rollen. Dies hat mehrere Vor­teile wie z.B. den Rollen­wechsel einzelner Rollen im Prozess, ohne dass andere Bahnen entfernt werden müssen.

Pressenstruktur
Die Pressen­struktur wird ge­kühlt, so dass auch im Be­trieb unter Maximal­temperaturen von 400°C die Ober­fläche auf einer Temperatur von ca. 60°C ge­halten wird.

Spindeln
Die in die obere und untere Pressen­struktur ein­ge­lassenen Spindeln er­möglichen eine An­passung des Pressen­spalts per Tasten­druck. Für den Band­wechsel können diese geöffnet werden. Die obere Pressen­struktur ist frei­tragend am Unter­ge­stell be­festigt und er­möglicht so einen leichten Zugang für Service- und Wartungs­arbeiten.

Heiz-/Druckplatten
Zwei Heiz-/Druck­platten bilden die Reaktions­zone. Die Anzahl der Heiz-/Kühl­zonen wird ent­sprechend der Material­anforderungen fest­ge­legt. Das isobare Druck­kissen wird über ein Doppel­dichtungs­system hinter dem laufenden Stahl­band ab­ge­dichtet. Die durch­gehende Druck­zone er­möglicht heizen und kühlen unter gleich­bleibendem Druck.

Kraftmessdosen
Mit Kraft­mess­dosen aus­ge­rüstete Umlenk­wellen er­möglichen eine Re­gelung der Zug­kraft. Sensible Materialien können somit sehr fein ge­regelt werden, um Ab­risse und Dehnungen zu ver­hindern. Für robuste Materialien stehen hohe Zug­kräfte zur Ver­fügung.

Abwickelwellen
Die Abwickel­wellen sind einzeln über Motoren an­ge­trieben. 
Die Wellen sind in stabiler Bauweise aus­ge­führt und auf Wunsch in 3 Zoll oder 6 Zoll er­hältlich. Abhängig vom Rollen­gewicht und der Anlagen­breite sind Klapp­lager not­wendig. Pneumatische Klemm­backen ver­hindern das Durch­rutschen des Material­kerns auf der Abwickel­welle.

Bedienpanel
Das Bedienpanel ist entweder als hängendes Panel oder als Steh­pult er­hält­lich. Die Be­dienung der gesamten Anlage erfolgt von hier. Soll- und Ist-Parameter werden über­sicht­lich an­ge­zeigt.

Technische Daten

Hochtemperaturpressen

bis 400°C, 80 bar und 20 m/min. 

Reaktionszonenbreite bis 1,60m (größere Breiten auf Anfrage) 

Niedertemperaturpressen

bis 220°C, 80 bar und 50 m/min.

Reaktionszonenbreite bis 2,25m (größere Breiten auf Anfrage)

Passende Peripherie-Einheiten für kontinuierlich betriebene Pro­duktions­anlagen

Genauso wichtig wie die Produktionsanlage sind die ihr angeschlossenen Einheiten. Nutzen Sie unsere umfassende Erfahrung in der Entwicklung, dem Bau und dem Betreiben von Peripherie-Einheiten.

Ab- und Aufwickel-Einheiten

mehr

weniger

HELD konstruiert und produziert Ab- und Aufwickel-Einheiten für das Materialhandling von bahnförmigen Materialien in verschiedenen Breiten und Ausführungen. Unsere Wickelwellen können entweder motorisch angetrieben oder mittels Magnetpulver-Bremsen gebremst werden. Dabei kann eine Zugkraftregelung über Kraftmessdosen sowie eine Bahnkantenregelung über Kantensensoren vorgesehen werden.

Längsschneide-Einheiten

mehr

weniger

HELD bietet Ihnen materialgerechte Längsschneide-Einheiten für das Besäumen Ihres Materials an. Dabei profitieren Sie von unserer umfassenden Erfahrung mit den unterschiedlichsten Materialarten und –dicken wie z.B. Aramid-Fasern und mehrlagigen Verbundwerkstoffen. Auch Mittelschnitt oder Mehrfachauftrennung lassen sich an diesen Schneide-Einheiten realisieren.

Querschneide-Einheiten

mehr

weniger

HELD bietet Ihnen materialgerechte Querschneide-Einheiten für das Querschneiden Ihres Materials in Platten an. Je nach Ausführung eignen sich die Einheiten auch zum Schneiden von Aramid-Fasern oder mehrlagigen Verbundwerkstoffen. Die Querschneider können entweder nach dem Guillotine-Prinzip oder mit fliegender Schere ausgeführt werden.

Gute Gründe für Held

1
Versessen auf
Details und Präzision
2
Bestleistungen aus innerer Überzeugung
3
Kompetenz aus über 70 Jahren Erfahrung

Downloads

Ähnliche Themen

Held Technologie GmbH
Weigheimer Str. 11
D-78647 Trossingen

info@held-tech.de
Telefon +49 (0)7425-3357-0
Telefax +49 (0)7425-3357-59